Wahl zum neuen Gemeindekirchenrat am 3. November 2019

Folgende Gemeindeglieder wurden als Kandidaten vorgeschlagen und haben dazu ihre Einwilligungserklärung gegeben:

Ich heiße Karl-Ludwig Pöltl, bin 66 Jahre alt, verheiratet und habe 2 erwachsene Töchter. Meine Frau und ich haben stets aktiv am Gemeindeleben teilgenommen und zum Gelingen der Veranstaltungen wie Sommerfest, Weihnachtsbasar etc. beigetragen.
Seit 2018 bin ich im Ruhestand, nach langjähriger kaufmännischer Tätigkeit und vorherigem BWL-Studium. Die Kasse der Gemeinde prüfe ich ab 2009 und bin seit 2011 stellvertretender sowie seit 2014 Vorsitzender des Fördervereins. Als berufenes Mitglied in der Kreissynode ab 2014 bin ich im Haushaltsausschuss und in Arbeitsgruppen des Kirchenkreises engagiert.
Für die Mitarbeit im Gremium der Kirchenältesten unserer Gemeinde stelle ich mich zur Wahl, da ich der Gemeinde bei der Bewältigung der aktuellen und zukünftigen Aufgaben helfen möchte. Dabei kann ich von meinen Kenntnissen und Erfahrungen in Kommunikation und Führung profitieren.


Ich heiße Renate Göbel und ich bin 67 Jahre alt. Der Gemeinde bin ich schon viele Jahre verbunden, da ich seit 1991 im Kirchenchor mitsinge und fast 15 Jahr als Küsterin gern hier gearbeitet habe. Nun bin ich im Ruhestand und nur noch geringfügig in der Gemeinde Konradshöhe-Tegelort und ehrenamtlich in der Tagespflege im Diakoniezentrum tätig.
Seit langem gehöre ich der Kirchdienstgruppe an und sorge mit für einen geordneten und reibungslosen Gottesdienstablauf. Zurzeit biete ich alle zwei Monate einen Rätselnachmittag für die Senioren an und habe viel Spaß daran, da dies eine Seite meiner Ausbildung zur Altenpflegerin beinhaltet. Da mir die Matthias-Claudius-Gemeinde sehr am Herzen liegt, sehe ich mit meiner Kandidatur eine Möglichkeit der Mitgestaltung in der Gemeindeleitung.


Mein Name ist Regina Seitz. Ich bin 56 Jahre alt und von Beruf Diplom-Pädagogin. Ich arbeite als Referentin für Gemeindekommunikation bei Brot für die Welt. Seit drei Jahren bin ich Ersatzälteste im Gemeindekirchenrat. Nun kandidiere ich gerne erneut, denn unsere vielfältige und lebendige Gemeinde liegt mir sehr am Herzen.
Neben der Tätigkeit im GKR engagiere ich mich in der Redaktion des Kirchentors und in der Regionalen Planungsgruppe der drei Insel-Gemeinden. Darüber hinaus bringe ich Themen und Anliegen der Nachhaltigkeit, weltweiten Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung in die Gemeinde ein – durch die Mitwirkung in Gottesdiensten, im Konfirmandenunterricht oder bei Vorträgen in Gemeindekreisen. Im Chor Sokantos der Gemeinde singe ich mit viel Begeisterung.


Ich heiße Ellen Löhr, bin 1961 geboren und seit 1991 im EJF-Diakoniezentrum tätig; zurzeit als Leitung. In der Kreissynode als Berufene. Seit 2016 arbeite ich im Vorstand des Fördervereins der Matthias-Claudius-Gemeinde. Die „Diakonie im Zentrum“ immer wieder auf den gemeinsamen Prüfstand zu stellen, daran möchte ich mich aktiv beteiligen.


Ich heiße Sven Freuer und bewerbe mich für das Amt des Kirchenältesten. Ich bin 42 Jahre alt und wohne seit 35 Jahren in Heiligensee. Ich bin Buchhalter in einem Handwerksbetrieb und Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr. Seit 18 Jahren bin ich Mitglied und seit drei Jahren Vorsitzender des Gemeindekirchenrates.


Mein Name ist Lara-Isabell Franz und ich bin 19 Jahre alt. Seit 2013 nahm ich am Konfirmanden Unterricht in der Matthias-Claudius Gemeinde teil. Auf meiner zweiten Konfirmanden-Fahrt 2014 wurde ich dann in Eisleben, recht spontan, getauft. Nach meiner Konfirmation 2015 nahm ich weiterhin aktiv am Gemeindeleben teil. Besonders Lea Jaenichen, unsere Gemeindepädagogin, förderte mich immer weiter, motivierte mich und gab mir das nötige Vertrauen in mich selbst, um z.B. auch als Lektorin in Gottesdiensten zu lesen oder mich schauspielerisch in den vergangenen Weihnachtsgottesdiensten in KTO zu beweisen.
Durch die Gemeinde bin ich sehr gewachsen mit allen meinen Fähigkeiten und möchte auch weiterhin ein noch festerer Bestandteil der Gemeinde werden. Außerdem saß ich bereits beratend im GKR als Vertretung der Jugend und konnte dadurch die Strukturen des GKR kennenlernen. Ich möchte dazu beitragen, als Jugendliche, die Jugend als eine wachsende Gruppe noch mehr in das gesamte Gemeindeleben einzubeziehen und besonders die Interessen von Jugendlichen und Familien vertreten.


Ich bin Läticia Kahl, 43 Jahre alt und mit meiner Familie vor 3 Jahren von Hamburg nach Berlin-Heiligensee gezogen. Da mein Mann hier aufgewachsen ist, war mir die Gemeinde bereits vertraut als wir herzogen und es lag für mich sehr nah, gemeinsam mit ihm und meinen beiden Kindern am Gemeindeleben teilzunehmen. Im Laufe der Zeit habe ich mich in verschiedenen Bereichen der Gemeinde engagiert.
Ich habe Betriebswirtschaftslehre und Erziehungswissenschaft studiert und in den letzten Jahren im SOS-Kinderdorf gearbeitet, bevor ich in die Elternzeit gegangen bin. Meine Interessen liegen in den Bereichen Organisation und Finanzen sowie in den verschiedenen Themenbereichen der „lebendigen Gemeinde“ und der Begleitung von Menschen aller Generationen, insbesondere von Eltern und Familien.


Der noch bis Ende des Jahres aktuelle Gemeindekirchenrat:

Vordere Reihe von links nach rechts:
Regina Seitz, Janos Muchametow, Gudrun Thiem, Dr. Daniela Steenkamp, Ingird Rosenow,
Hintere Reihe von links nach rechts:
Christian Nestler, Martin Völcker, Sven Freuer, Daniela Reuter, Pfr. Volker Lübke (Inzwischen in der Kirchengemeinde Alt-Wittenau / Nachfolgerin Pfarrerin Jana Wentzek ist bis voraussichtlich Anfang 2020 in Mutterschutz und Elternzeit)
(Auf dem Foto fehlen  außerdem Erich Ergang und Sebastian Ellert)

Zuständigkeiten der einzelnen Kirchenratsmitglieder:
Sven Freuer: 1. Vorsitzende und zuständig für Finanzen und im Kitaausschuss
Geschäftsführender Pfarrer Swen Schönheit: Vertritt Pfarrerin Jana Wentzek bis zum Ende der Elternzeit

Sebastian Ellert: Kirchenmusik
Erich Ergang: Vertreter Im Förderverein, Jugendarbeit und Stellvertreter in der Kreissynode
Janos Muchametow: Bauausschuss
Christian Nestler: Bauausschuss
Daniela Reuter: Kitaausschuss, Arbeit mit Kindern, Seniorenarbeit
Ingrid Rosenow: Kitaausschuss, Arbeit mit Kindern
Regina Seitz: Öffentlichkeitsarbeit (Kirchentor), Flüchtlingsarbeit und Vertretung in der regionalen Planungsgruppe
Gudrun Thiem: Kirchenmusik, kulturelle Angelegenheiten und Vertretung in der Kreissynode und in der regionalen Planungsgruppe
Martin Völcker: Öffentlichkeitsarbeit (Homepage), Technische Kommunikation, Kooperationsbeauftragter zur Kirchengemeinde Konradshöhe-Tegelort, Vertretung in der regionalen Planungsgruppe, Seniorenarbeit, Wahlkümmerer der nächsten GKR-Wahl

(Foto: Heidrun Berger)