Donnerstag, 9. April 2020, 18:00 Uhr

Gottesdienst am Küchentisch!

Zum Gründonnerstag gehört das Abendmahl. In diesem Jahr können wir es nicht gemeinsam in der Kirche feiern.

Aber wir können zuhause unsere Tische decken, vielleicht mit einer Tischdecke, Kerzen oder schönem Geschirr. Mit Brot und Wein oder Saft, dazu Käse, Hummus, Oliven, Gemüse oder Salat und Salz, so wie Jesus damals gefeiert hat.  

Ein Ursprung dieses Mahls ist das jüdische Passafest. Das gemeinsame Essen wird gerahmt von Segensworten über Brot und Wein. Auch die ersten Christinnen und Christen haben die Abendmahlsfeier mit einem gemeinsamen Essen verbunden.  

Es ist ein Fest des Lebens – auch im Angesicht des Todes. Denn nach dem Mahl am Gründonnerstag geht es in die „Nacht, da er verraten ward“.  

Lassen Sie uns dieses Jahr an unseren Tischen zu Hause feiern, im Geist verbunden und im Glauben, dass Jesus einen Weg findet, uns zu verbinden und uns nahe zu sein – in Brot und Wein oder Saft, Wort und Liebe.  

Also, decken Sie den Tisch, stellen Sie den Computer oder das Tablet auf und lassen Sie uns gemeinsam feiern!


Zum Vorbereiten: Hier das Rezept zum Gottesdienst am Küchentisch!

Zum Nachlesen: Hier der "Gottesdienst an der Leine" für Gründonnerstag 2020!

Wer möchte, kann das Evangelium Joh 13, 1-15. 34-35 lesen und das Lied 65 "Von guten Mächten" singen

(Foto: pixabay.com)

Mitwirkende
Pfarrerin Jana Wentzek, Bettina Lohr (Orgel), Matthias Wentzek (Technische Leitung)
Ort
Matthias-Claudius-Kirche, Schulzendorfer Straße 21, 13503 Berlin, Deutschland