×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Sonntag, 29. März 2020, 17:00 Uhr

Die Kirchengemeinde Konradshöhe-Tegelort laden ein zur Kammermusik in der Passionszeit für Sopran, Flöte, Kontrabass und Orgel. Das Konzert wird mit einer barocken Sonate in vier Sätzen (Präludium, Allemande, Sarabande, Menuett.) für Kontrabass und Klavier eröffnet. Anschließend wird der zentrale Passionsgedanke in der Arie "Aus Liebe will mein Heiland sterben" aus der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach mit der Flöte im Dialog dargestellt. Inhaltlich daran anknüpfend erklingt die Arie "Jerusalem" aus dem Oratorium "Paulus" von Felix-Mendelsohn , beide arrangiert für das Kammerensemble: Aus Psalm 57 stammt das Gebet der Arie "Ah! Si j'avais des ailes de colombe“ des Oratoriums "Le Roi David" von Arthur Honneger und malt in spätromantischen Klängen die Bitte um Rettung auf der Flucht. Die düstere Fantasie in f-moll von Wolfgang Amadeus Mozart für Orgel solo wurde ursprünglich für eine Flötenuhr geschrieben. Zum Abschluss setzt sich nach nach einem trauernden Rezitativ "Wiewohl mein Herz in Tränen schwimmt" mit der sich anschließenden Arie „Ich will Dir mein Herze schenken“– beides wieder aus der Matthäuspassion - ein hoffnungsvoller Ausblick durch, der von Gaetano Donizettis Flötensonate in C-Dur bestätigt wird. 

Es musizieren Martina Gfellner (Sopran), Anna Lia Proschmann (Flöte), Maraike Schäfer (Orgel) und Norbert Wahren (Kontrabass).

Der Kirchenkreis Reinickendorf unterstützt auch 2020 unsere Konzerte, so dass wir bei unserem Finanzierungskonzept mittels Spenden nach dem Konzert bleiben können.

Bild: Martina Gfellner (Stefan Pfeiffer)


Mitwirkende
Martina Gfellner (Sopran), Anna Lia Proschmann (Flöte), Maraike Schäfer (Orgel) und Norbert Wahren (Kontrabass)
Ort
Jesus-Christus-Kirche Konradshöhe, Schwarzspechtweg 1, 13505 Berlin, Deutschland
Preis
Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.