Veröffentlicht von Sabine Schröter am Sa., 5. Jun. 2021 17:04 Uhr

Krankenhauszeiten sind nicht selten Krisenzeiten und verbunden mit existenziellen Fragen: Was, wenn der Eingriff nicht gut geht? Warum gerade ich? Wie kann Gott das zulassen? Was wird aus meiner Familie, wenn ich nicht mehr da bin? Was gibt mir Halt in dieser haltlosen Zeit? Seelsorge ist da – hört zu, versucht zu verstehen, hält aus, begleitet, unterstützt in ethisch schwierigen Entscheidungen, betet, segnet, hält Andacht, „weint mit den Weinenden und freut sich mit den Fröhlichen“, wie es im Römerbrief heißt. Für diese Anforderungen brauchen wir nicht nur sehr gut qualifizierte beruflich Mitarbeitende, sondern auch geschulte Ehrenamtliche, die sich in der Seelsorge engagieren. Je mehr desto besser. Mit ihrer Gabe helfen Sie, die notwendigen Schulungen und Qualifizierungen zu gewährleisten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.ekbo.de/service/ seelsorge-beratung/ krankenhausseelsorge

Kategorien Kollektenzweck