Veröffentlicht von Sabine Schröter am Fr., 26. Mär. 2021 11:33 Uhr

Liebe Gemeindeglieder und Interessierte unserer Ev. Kirchengemeinde Konradshöhe-Tegelort 

Unsere Hoffnung zu Ostern wieder öffentliche Gottesdienste in der Kirche oder vor der Kirche im Freien in vernünftiger Größenordnung durchführen zu können, hat sich nicht erfüllt. Auch wenn, oder gerade weil, die Bundes- und Landes-politik sich uneinig hinsichtlich der Beschränkungen/Öffnungen aufgrund des Pandemiegeschehens präsentieren und selbst die Kirchenoberen die  Verant-wortung für die Art der Durchführung der Gottesdienste auf die Gemeinden abwälzen, konnte sich der Gemeindekirchenrat (GKR) unserer Gemeinde nicht für die Wiederaufnahme von Präsenzgottesdiensten zu Ostern in seiner Verant-wortung entscheiden. Weil die letzte Sitzung des GKR bereits vor der aktuellen Bund-Länder-Beratung zu den Pandemieregeln stattfand, haben die Ältesten aufgrund der bis dahin veröffentlichten Infektionszahlen entschieden, dass auch im April noch keine öffentlichen Gottesdienste in unserer Kirche stattfinden dürfen. Wir bieten den Gemeindegliedern aber in der Osterzeit und danach, den Entwicklungen der Infektionsausbreitung angepasste, attraktive Alternativen für die Gottesdienste an:

Gottesdienste und alternative Angebote unserer Gemeinde bis Ende April 2021

  • Derzeit entsteht ein Ostergarten mit 7 Stationen zur Ostergeschichte rund um die Kirche. Er wird ab 27. März fertig aufgebaut und die digitalen Funktionen werden per QR-Code abrufbar sein. Wir laden alle Gemeindeglieder und Gäste herzlich ein in der Karwoche und der Woche nach Ostern den Garten zu besuchen und zu genießen. Hier können Sie schon ein paar Bilder sehen: Ein Ostergarten entsteht im Kirchgarten der Jesus-Christus-Kirche in Konradshöhe
  • Am Gründonnerstag laden wir besonders zum Besuch des Ostergartens ein, in der Zeit von 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr vorrangig für Familien und Kinder und von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr vorrangig für Erwachsene und Senioren, damit Abstände und Hygieneregeln bestmöglich eingehalten werden können. Dann werden Pfarrerin, Älteste und/oder Freiwillige für den Kirchdienst vor Ort sein zur Erläuterung der Stationen. Auf Wunsch können Besucherinnen und Besucher an einer Station des Gartens den Segen empfangen. Das angekündigte Abendmahl muss aufgrund der Pandemie leider entfallen.
  • Am Karfreitag gibt es einen digitalen Zoom-Gottesdienst um 9.30 Uhr mit Pfarrerin i.R. Gisela Kraft
  • Am Karsamstag werden die Jugendlichen in kleiner Gruppe ab 23.00 Uhr die Osterkerze entzünden, in die Kirche tragen und aufstellen. Es wird dabei eine kurze Andacht als digitales Treffen auf Zoom geben, die Zeremonie soll gefilmt und das Video, wie im letzten Jahr, online gestellt werden zur Ansicht für die Gemeindeglieder.
  • Am Ostersonntag wird es einen digitalen Zoom-Gottesdienst um 9.30 Uhr mit Pfrn. Andrea Paetel und Pfr i.R. Dietmar Gerts geben. Wir wollen erstmalig seit dem ersten Lockdown wieder gemeinsam das Abendmahl feiern. Dieses Mal aber digital, wozu jede/r die/der teilnehmen möchte ein Glas Wein oder Saft und ein Stück Brot zuhause am Bildschirm bereithalten soll.
  • Am Ostermontag um 11.00 Uhr wird ein digitaler Familiengottesdienst mit Tanja Juhre und Pfrn. Andrea Paetel stattfinden, zu dem auch die Familien mit Kindern aus der Matthias-Claudius-Gemeinde herzlich eingeladen sind.
  • Am Ostersonntag und Ostermontag werden Osterkörbchen und Osterlichter in der Kirche zum Mitnehmen bereitstehen.
  • An allen Sonn- und Feiertagen sowie den Wochenenden im April findet die Offene Kirche in der Jesus-Christus-Kirche statt. Zu Ostern wird es dabei auch viel Präsenz durch die Pfarrerin und Älteste im Ostergarten und in der Offenen Kirche geben.
  • Nach Ostern werden die weiteren Gottesdienste bis Ende April grundsätzlich als digitale Zoom-Gottesdienste geplant, mit der Option diese bei deutlich gesunkener Infektionsgefahr und entsprechend gutem Wetter, auch als Open-Air-Gottesdienste durchführen zu können.
  • Im Ostergarten und in der Offenen Kirche werden wir den Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeit geben sich an der Aktion „Spende statt Kollekte“ zu beteiligen. Bedenken Sie bitte, dass unsere Gemeindeaktivitäten und auch die landeskirchlichen Zwecke wie sonst im Jahresverlauf auch, auf Ihre Kollekten angewiesen sind. Wir verteilen die „Kollektenspenden“ jeweils monatlich zu gleichen Teilen auf alle festgelegten Kollektenzwecke.

 

Durchführung von Gruppen und Kreisen bis Ende April 2021

Leider konnte der GKR-Beschluss aus dem November, alle Gruppen und Kreise in der Gemeinde bis auf Weiteres zu untersagen, noch nicht aufgehoben werden und hat nach wie vor Bestand. Hier sind wir auf weitere Öffnungsbeschlüsse der zuständigen Politik und Kirchenleitung angewiesen, die erst in Abhängigkeit von einer deutlichen Verringerung der Infektionswahrscheinlichkeit getroffen werden können. Es werden aber bereits bei den meisten Gruppen in der Gemeinde die Möglichkeiten erneuter Treffen nach dem Abklingen der Pandemie und einem umfassenden Impfschutz der Beteiligten beraten. Die öffentlichen Gemeindeaktivitäten werden flexibel gemäß den Verbesserungen im Pandemiegeschehen wieder aufgenommen, sobald dieses verantwortbar ist.

Bitte informieren Sie sich über aktuelle Veränderungen über unsere Homepage, den Schaukasten und die Aufsteller im Ort. Die Gemeindezeitung, die nur alle zwei Monate erscheint, kann derzeit nicht immer den aktuellen Sachstand wiedergeben, auch bei sorgfältigster redaktioneller Bearbeitung. Dafür bitten wir um Verständnis.

Gemeindebüro

Unser Gemeindebüro ist zu den bekannten Zeiten Dienstag und Donnerstag telefonisch oder per E-Mail für Auskünfte erreichbar. Am Gründonnerstag bleibt unser Gemeindebüro geschlossen.

Für Anregungen und Aufmunterungen sind die hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter unserer Gemeinde in diesen für sie schwierigen Zeiten sehr dankbar. Den Gemeindezusammenhalt auch in Pandemiezeiten aufrecht zu halten, erfordert sehr intensiven und aufwendigen Einsatz, weil die Distanz und die Vermeidung von riskanten Kontakten die gewohnte Gemeindearbeit völlig verändert hat.

Ich grüße alle Gemeindeglieder ob groß, ob klein, im Namen der Pfarrerin und des Gemeindekirchenrates sehr herzlich und wir freuen uns auf die Möglichkeit eines Zusammentreffens mit unseren Gemeindegliedern wann immer es wieder möglich und vertretbar ist.

Bleiben Sie behütet und gesund

gez. Dr. Achim Schröter

GKR-Vorsitzender EKG Konradshöhe-Tegelort

Kategorien Aktuelles